BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kooperation mit

den Eltern

Nach dem Abschließen eines Betreuungsvertrages mit dem Träger führen wir ein intensives und offenes Elterngespräch, stellen unsere Einrichtung vor, die Eingewöhnungsphase für die neuen Kinder wird besprochen. Die Eltern erhalten unseren Elternbrief mit den wichtigsten Informationen über unsere Einrichtung.Zu Beginn des Schuljahres finden Elterngesprächsabende statt und der Elternrat wird gewählt. Dieser trifft sich in regelmäßigen Abständen mit der Leitung unserer Einrichtung, um wichtige pädagogische und organisatorische Dinge zu besprechen. Die gemeinsame Planung, Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern ist für uns eine gute Chance, die Familien besser kennen zu lernen und für die Belange der Kindertagesstätte zu sensibilisieren.

 

Im laufenden Schuljahr finden außerdem thematische Elternabende statt (z.B. die Logopädin, der Ergotherapeut oder ein Arztvortrag ). Hier wünschen wir uns viele interessierte Eltern.Für uns ist es wichtig, dass sich die Eltern und Erzieher gegenseitig respektieren, sich über Erziehungsvorstellungen informieren und gemeinsam eventuelle Konfliktlösungsmöglichkeiten finden.

 

Das kurze Tür - und Angelgespräch beim Bringen oder Abholen der Kinder, oder ein angemeldeter Termin sehen wir als gute Möglichkeit, mit den Eltern ins Gespräch zu kommen.Aus der Verantwortung und Sorge für die Gegenwart und Zukunft unserer Kinder erhoffen wir, dass viele Eltern auf die Erziehung in unserer Kindertagesstätte anregend und konstruktivkritisch Einfluss nehmen.

 

dem Träger

Die Kooperation mit dem Träger unserer Einrichtung ist uns sehr wichtig. Durch ihn werden die materiellen und personellen Belange unserer Kindertagesstätte abgesichert. In gemeinsamen Beratungen wollen wir zu Fragen und Problemen nach effektiven Lösungen suchen und positive Vorschläge einbringen. Festlegungen dienen der Orientierungssicherheit.

 

der Kinderoase

Die Zusammenarbeit mit der Kinderoase ist besonders für unsere angehenden Vorschulkinder sehr notwendig. So erfolgen Besuche der zukünftigen Erzieherinnen, Beobachtungen, gemeinsame Absprachen und Angebote. In regelmäßigen Abständen findet ein Netzwerktreffen zwischen beiden Einrichtungen statt.

 

dem Gesundheitsamt

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit pflegen wir besonders mit den Mitarbeitern der Zahnmedizin und der Jugendärztin. Regelmäßig werden mit dem Einverständnis der Eltern prophylaktische Zahnuntersuchungen durchgeführt.

Das Gesundheitsamt gilt oft als Partner und unterstützt uns auch gern bei Elterninformation und -aufklärung.

 

dem Jugendamt

Das Jugendamt ist wichtiger Anlaufpunkt bei der Diskussion, Beratung und Lösung fachlicher Probleme und Erfordernisse in der Einrichtung. Angebotene Fortbildungen nehmen unsere Erzieherinnen regelmäßig in Anspruch.

 

den Beratungsstellen

Diese Zusammenarbeit im Einverständnis mit den Eltern ist uns wichtig, um Kindern mit einem besonderen Förderbedarf maximale Entwicklungschancen zu sichern.

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden